1542036195605118_BLD_Online_thumbZum 9. Mal fand am 24.4.2012 die Verleihung des Lörnie Awards im Unterrichtsministerium statt.

 

Bei diesem Wettbwerb werden jährlich die besten elektronischen Lernmodule, die von österreichischen Lehrern selbst erstellt wurden, auszeichnet. Die Einreichungen werden in 4 Hauptkategorieren (Creativity, Human-und Naturwissenschaften, Sprachen, Wirtschaft-Technik) eingeteilt und von jeder Kategorie die 3 ersten Plätze prämiert. Daneben werden noch einige flexible Sonderpreise vergeben. Zwei der Siegerprojekte 2012 kommen aus Tirol: In der Kategorie Sprachen errang Gerhard Oberhuber von der Hauptschule Zell am Ziller den 1. Platz mit seinem Programm „The Clock“ zum Erlernen der englischen Uhrzeiten. In der Kategorie Creactivty&Culture erreichte Andrea Prock von der NMS Jenbach mit ihrem Projekt WebQuest, das sie für die Neuen Mittelschulen organisiert hatte, den 2. Platz. Wir gratulieren den Gewinnern herzlich zu ihrem Erfolg.

 

Loernie-Award-     Loernie-Award-April2012--042